Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Chronik zu Freyburg 

  • 1220/30  Bau der Stadtkirche

  • 1261 Urkunde "civitas" Freyburg

  • 1347 Münzstätte zu Freyburg

  • 1350 Nachweis einer Brücke über die Unstrut

  • 2.H. 14. Jh. Beginn des Baus einer befestigten Stadtmauer

  • 1403 ältestes Stadtsiegel erstmals einbelegt

  • 1425 Rathaus erstmals erwähnt

  • um 1500 gotischer Umbau der Stadtkirche St. Maria beendet

  • 1534 erste Wasserleitung durch hölzerne Röhren in drei Laufbrunnen

  • 1538 Stadt verlor vorübergehend das Recht der niederen + hohen Gerichtsbarkeit

  • 1539 Edikt zur Einführung der Reformation, erster evangelischer Gottesdienst

  • 2. V. 16. Jh. Bau des Rektorates, die erste Knabenschule entsteht

  • 1551 großer Stadtbrand (weitere 1608, 1678, 1682, 1693, 1694, 1740, 1851)

  • 1681 großes Pestjahr in Freyburgs Umgebung

  • 1690 Erdbeben

  • 1774 Reiterstandbild Herzog Christians zu Sachsen-Weißenfels auf dem Markt

  • 1795 Unstrut wird schiffbar, Wehr und Schleuse fertiggestellt

  • 1806 + 1813 Französisches Militär durchquert Freyburg

  • 1815 Freyburg wird preußisch

  • 1825 Ankunft Friedrich Ludwig Jahns in Freyburg

  • 1856 Gründung der Freyburger Champagner-Fabrik-Gesellschaft -Gründung eines Weingeschäftes von "Kloss & Foerster"

  • 1887 Feststellung der Reblaus in Freyburg

  • 1933 erstes Winzerfest in Freyburg

  • 1934 Gründung der Winzervereinigung

  • 1993 Neu- und Umbau des Rathauses

  • 2001 Fertigstellung der Umgehungsstraße mit Talbrücke bei Nißmitz

Blick auf FreyburgBlick auf Freyburg